Überlebenskunst. Eine Körperlich - Klimatische Erforschung

Dauerhitze. Dürrekatastrophen. Waldbrände. Steigender Meeresspiegel: Die Welt, in der wir leben, befindet sich inmitten einer allumfassenden Metamorphose. Dabei entstehen neue Landschaften sozialer Ungleichheiten, neue Weltkarten, auf denen zukünftig nicht mehr nationalstaatliche Grenzen sondern Höhenlinien die wichtigsten Eintragungen sein werden. Welche Auswirkungen hat die klimatische Metamorphose auf den menschlichen Körper? Welchen Anpassungsmechanismen werden wir unterworfen sein? Wie werden wir leben? Und wollen wir so leben?

Überlebenskunst befasst sich mit Mechanismen und Folgen des Klimawandels und untersucht (inspiriert von Autoren wie William T. Vollmann, Friedrich von Borries, Timothy Morton) in sinnlich-choreografischen Bildern Prozesse körperlicher Verkapselung.

Veranstaltungsort Zimmertheater Tübingen - Gewölbe - Bursagasse 16, 72070 Tübingen
Ausstattung Miriam Busch
Termine 22.06.2019 (Premiere) - 05.07.2019
Immer Donnerstags, Freitags, Samstags um 20 Uhr