Welcome

Wir befinden uns in einer Zeit, in der im öffentlichen Raum mit Smartphones Privates verhandelt und Privates in sozialen Netzwerken in die Öffentlichkeit gestellt wird. Unsere Mobiltelefone und Computer fungieren als Fenster zur Welt und stehen dabei in Konkurrenz zu den eigenen vier Wänden. In WELCOME untersuchen wir das Verhältnis zwischen privaten und öffentlichen Räumen. Wie begreifen wir diese und wie werden diese inszeniert?

Das eigene Zuhause als scheinbar sicherer Ort wird von unzähligen, bewussten und unbewussten, Grenzen durchzogen. WELCOME setzt sich mit analogen und digitalen Schwellen zwischen Privat und Öffentlich auseinander. Wir inszenieren, mit gesammelten Bild- und Tonmaterial, einen multimedial-fiktiven Wohnraum und ein digitales Zuhause, welches es uns ermöglicht, ausgehend von Gardinen, Türspionen, Passwörtern und Fußabtretern das Phänomen unserer alltäglichen Grenzen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Treten Sie ein und fühlen Sie sich wie zu Hause.

Der Monster Control District (MCD) ist ein 2017 in Berlin und Frankfurt am Main gegründetes Künstler*innenkollektiv bestehend aus dem Kameramann und Filmemacher Moritz Friese, dem Theaterkollektiv VOLL:MILCH, der Szenografin und Medienkünstlerin Ariane Trümper und dem Programmierer Nils Bultjer. Der MCD entwickelt neben filmischen und theatralen Arbeiten unter anderem auch das Computerprogramm nota zur Notation künstlerischer Montage-Praxis. Aufgabe und Ziel des Monster Control District ist das in Szene-Setzen unserer monströsen Jetztzeit.

Weitere Infos zum Projekt und alles zur Beteiligung gibt es hier.

Veranstaltungsort Zimmertheater Tübingen - Zimmer - Bursagasse 16, 72070 Tübingen
Inszenierung Ariane Trümper, Stephan Mahn
Dramaturgie Sebastian Rest
Vorrecherche Ekaterina Trachsel, Birk Schindler, Stephan Mahn
Termine 06.04.2019 (Premiere) - 26.04.2019
Immer Donnerstags, Freitags, Samstags um 20 Uhr