Der Widerspruch - Ein Lehrstück

Wie können Menschen, die tiefe Meinungsverschiedenheiten haben, miteinander sprechen, ohne Sachen nacheinander zu werfen? An verschiedenen Orten der Welt sind derzeit Radikalisierungen und Polarisierungen spürbar. Dinge, die vorher unsagbar waren, werden salonfähig. Gesellschaftliche Lager isolieren sich voneinander und Menschen haben derart unterschiedliche Perspektiven auf die Welt, dass es scheint, als würden sie in unterschiedlichen Realitäten leben.
Anstatt miteinander zu sprechen, verfallen sie in Gewalt oder Schweigen.

Das Zürcher Kollektiv Neue Dringlichkeit beißt die Zähne zusammen, führt viele, zum Teil aufreibende, Streitgespräche und kämpft sich in ihnen jeweils zum Haupt-Wider- spruch vor. Daraus entsteht ein Lehrstück, in dem verschiedene Perspektiven erfahrbar werden und nach einer glamourösen Streitkultur gesucht wird.

In Koproduktion mit dem THEATERHAUS GESSNERALLEE ZÜRICH
gefördert von STADT ZÜRICH Kultur
Veranstaltungsort Zimmertheater - Zimmer - Bursagasse 16, 72070 Tübingen
Konzept und Performance Christopher KrieseLisa SchröterNele Solf
Termine 12.01.2019 (Premiere) - 08.02.2019
Immer Donnerstags, Freitags, Samstags um 20 Uhr